Real Madrid Rückennummer | Trikotnummer von Real Madrid

Real Madrid ist vielleicht der bekannteste Name im Weltfußball. Die Mannschaft aus der spanischen Hauptstadt gilt seit den 1950er Jahren als das Nonplusultra im Vereinsfußball. Auch heute hat das Team immer noch manche der größten Namen im Fußball unter Vertrag und hält gleich eine ganze Litanei an Rekorden auf nationaler und europäischer Ebene. Wir werfen einen blick auf die berühmten weißen Trikots, die Rückennummern der Stars und Nationalspieler, die Taktik und vieles mehr.

Real Madrids Mannschaft in dern 2016/17 Saison. Photo: Shutterstock.
Real Madrids Mannschaft in dern 2016/17 Saison. Photo: Shutterstock.

Aktuelle La Liga Saison (2018/19)

Die aktuelle La Liga Saison der Madrilenen ist eine zum davonlaufen, zumindest für ihre Verhältnisse. Nach dem Abgang von Cheftrainer Zinedine Zidane trat sein Nachfolger Julen Lopetegui das Amt in der Vorbereitung an. Doch nach mehreren empfindlichen Niederlagen musste dieser schon Ende Oktober wieder seinen hut nehmen. Sein Nachfolger Solari überstand es auch nur bis zum März ehe Zinedine Zidane von Präsident Florentino Perez wieder zurück ans Steuer der Madrilenen geholt wurde. Doch mit 13 Punkten Rückstand auf Rivalen Barcelona bei noch 6 ausstehenden Spielen ist die Meisterschaft in dieser Saison für Real Madrid vorbei.

Aktuelle Champions League Saison (2018/19)

In der Champions League traf Real Madrid als Titelverteidiger in Gruppe G auf den AS Rom, Viktoria Pilzen und ZSKA Moskau. In der vergleichsweise schwachen Gruppe konnte Real Madrid sich recht klar als Sieger durchsetzen und zog ins Achtelfinale ein. Dort wartete die niederländische Traditionsmannschafft von Ajax Amsterdam auf die Königlichen. Gewann man das Hinspiel in der Cruyff Arena noch mit 2:1 so vergeigte Real das Rückspiel im heimischen Santiago Bernabeu Stadion deutlich mit 1:4 und schied so völlig überraschend bereits im Achtelfinale aus.

Der kroatische Vizeweltmeister Luka Modric im Trikot von Real Madrid. Als man ihn kaufte galt er als Fehlkauf, nun ist er ein Superstar! Photo: Shutterstock.
Der kroatische Vizeweltmeister Luka Modric im Trikot von Real Madrid. Als man ihn kaufte galt er als Fehlkauf, nun ist er ein Superstar! Photo: Shutterstock.

Die Stars im Trikot von Real Madrid 2019

Nach dem Transfer von Superstar Cristiano Ronaldo zu Juventus Turin ist der neue Star des Vereins wohl der Waliser Gareth Bale (Trikotnummer 11). Bale hatte jedoch in der Vergangenheit trotz guter Leistungen nie den Status bei den Fans wie sein Pendant Ronaldo. Im Mittelfeld ziehen aktuell Luka Modric (Trikotnummer 10) und Nationalspieler Toni Kroos (Rückennummer 8) die Fäden. Im Angriff steht Karim Benzema (Trikotnummer 9) als einziger Stürmer auf dem Platz. Im Vergleich zu den alten Tagen der “Galacticos” als zeitgleich Spieler  wie Ronaldo Luiz Nazario, Zinedine Zidane, David Beckam, Michael Owen, Raul und Luis Figo in den Reihen der Madrilenen standen ist die aktuelle Mannschaft nicht ganz so gespickt mit Superstars.

Die aktuellen Rückennummern 2019 von Real Madrid

RNNamePositionGeb. / AlterNat.Marktwert
25Thibaut CourtoisTorwart11.05.1992 (26)Belgien65,00 Mio. €
1Keylor NavasTorwart15.12.1986 (32)Costa Rica Spanien15,00 Mio. €
30Luca ZidaneTorwart13.05.1998 (20)Frankreich Spanien300 Tsd. €
5Raphaël VaraneInnenverteidiger25.04.1993 (25)Frankreich Martinique80,00 Mio. €
4Sergio RamosInnenverteidiger30.03.1986 (32)Spanien30,00 Mio. €
6Nacho FernándezInnenverteidiger18.01.1990 (29)Spanien30,00 Mio. €
3Jesús VallejoInnenverteidiger05.01.1997 (22)Spanien10,00 Mio. €
12MarceloLinker Verteidiger12.05.1988 (30)Brasilien Spanien70,00 Mio. €
23Sergio ReguilónLinker Verteidiger16.12.1996 (22)Spanien7,50 Mio. €
2Daniel CarvajalRechter Verteidiger11.01.1992 (27)Spanien60,00 Mio. €
19Álvaro OdriozolaRechter Verteidiger14.12.1995 (23)Spanien30,00 Mio. €
14CasemiroDefensives Mittelfeld23.02.1992 (26)Brasilien70,00 Mio. €
18Marcos LlorenteDefensives Mittelfeld30.01.1995 (24)Spanien15,00 Mio. €
8Toni KroosZentrales Mittelfeld04.01.1990 (29)Deutschland80,00 Mio. €
10Luka ModricZentrales Mittelfeld09.09.1985 (33)Kroatien25,00 Mio. €
24Dani CeballosZentrales Mittelfeld07.08.1996 (22)Spanien20,00 Mio. €
15Federico ValverdeZentrales Mittelfeld22.07.1998 (20)Uruguay6,00 Mio. €
22IscoOffensives Mittelfeld21.04.1992 (26)Spanien75,00 Mio. €
21Brahim DíazOffensives Mittelfeld03.08.1999 (19)Spanien Marokko5,00 Mio. €
20Marco AsensioLinksaußen21.01.1996 (23)Spanien Niederlande80,00 Mio. €
28Vinícius JúniorLinksaußen12.07.2000 (18)Brasilien35,00 Mio. €
11Gareth BaleRechtsaußen16.07.1989 (29)Wales80,00 Mio. €
17Lucas VázquezRechtsaußen01.07.1991 (27)Spanien25,00 Mio. €
9Karim BenzemaKarim BenzemaKarim Benzema K. Benzema Mittelstürmer19.12.1987 (31)Frankreich Algerien40,00 Mio. €

Das aktuelle Real Madrid Trikot 2019

Real Madrid wird in der aktuellen Saison vom deutschen Sportartikelhersteller Adidas mit Trikots versorgt. Das Heimtrikot der Königlichen ist dabei ganz klassisch in weiß gehalten. Auf den Schultern sind die berühmten drei Streifen von Adidas in Schwarz zu sehen, die Ärmelbündchen werden ebenfalls von einem schwarzen Streifen abgeschlossen. Der Kragen hat einen Knopf und auf der Brust ist neben dem Logo von Adidas und Hauptsonsor Fly Emirates natürlich auch das Wappen mit der Krone von Real Madrid zu sehen. Ein absolut zeitloses Trikot.

Das Auswärtstrikot von Real Madrid ist in dieser Saison auch etwas konservativer ausgefallen als in den letzten Jahren. Nachdem man schon in pink und neongelb gespielt hatte gibt man sich 2018/19 eher bedeckt und setzt auf ein ganz schwarzes Trikot. Nur die drei Streifen auf den Schultern, die Ärmbelbünchen und der Kragen des Trikots setzen sich leicht durch einen Grauton ab. Auf der Brust ist unverändert das Logo von Adidas und Hauptsponsor Fly Emirates sowie das Wappen von Real Madrid zu sehen. Schlicht aber sehr schön!

Aufstellung und Taktik von Real Madrid

Durch die häufigen Trainerwechsel bei Real Madrid kann man in dieser Saison keinen echten roten Faden durch die taktische Ausrichtung und Aufstellung der Mannschaft machen. Seit der Rückkehr von Trainer Zidane an die Seitenlinie ist Real jedoch zu ihrem klassischen System aus den letzten Jahren zurückgekehrt. In Zidanes 4-3-3 Spielen vor allem die offensiven Außenspieler Isco und Asensio eine zentrale Rolle. Sie sind für die kreativen Momente verantwortlich nachdem sie von den beiden Spielmachern Kroos und Modric in Szene gesetzt wurden. Im Sturm steht der Franzose Karim Benzema (Rückennummer 9) in fast jedem Spiel auf dem Platz und ist der Zentrale  Chancenverwerter für die Königlichen.