FC Bayern München Rückennummer | Trikotnummer von FC Bayern

Der FC Bayern steht aktuell vor einem weiteren großen Umbruch. Nach dem Aus in der Champions League gegen den FC Liverpool konzentriert man sich nun auf die Bundesliga und den DFB Pokal, hat aber auch schon die Zukunft im Blick. Fans und Experten gehen davon aus, dass es im Sommer den ein oder anderen Transferhammer an die Säbener Straße geben könnte. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Saison, Trikots, den Kader mit Rückennummern und viele weitere interessante Fakten um den deutschen Rekordmeister.

Bayern Star James Rodruigez im 2017/18 Heimtrikot der roten aus MMünchen. Photo: Shutterstock.
Bayern Star James Rodruigez im 2017/18 Heimtrikot der roten aus MMünchen. Photo: Shutterstock.

Aktuelle Champions League Saison (2018/19)

In der Champions League bekam es der FC Bayern, der direkt qualifiziert war in Gruppe E als Gruppenkopf mit den Manschaften von Ajax Amsterdam, Benfica Lissabon und AEK Athen zu tun. Einzig gegen Ajax musste der Rekordmeister Punkte lassen und gewann die Gruppe dadurch knapp vor den Niederländern mit 14 Punkten aus 6 Spielen. Bereits im Achtelfinale musste man sich nun mit den von Jürgen Klopp trainierten Mannen aus Liverpool auseinandersetzen. Im Hinspiel im berühmten Anfield Stadion kam man über ein 0:0 nicht hinaus. In München wurde man schlussendlich verdient von Liverpool mit 3:1 besiegt. Ein jähes und frühes Ende für die Hoffnungen auf einen 6. Titel der Münchner.

Aktuelle Bundesliga Saison (2018/19)

In der Bundesliga hat der FC Bayern sich nach einem holprigen Start  gefangen und steht auch nach 34 Spieltagen an der Spitze der Tabelle. Damit gewannen die Bayern mit 78 Punkten ihre 28. deutsche Meisterschaft knapp vor der Borussia aus Dortmund. Das am 29. Spieltag ausgetragene Duell der beiden Clubs in der Münchener Allianz Arena  war dabei der entscheidende Moment der Meisterschaft. Der FC Bayern konnte hier den BVB deutlich mit 5:0 in die Schranken weisen. Am letzten Spieltag müssen die Bayern nun gegen die Eintracht aus Frankfurt die Meisterschaft klar machen. Auch der DFB Pokal ist weiterhin im Blick der Bayern, nach 3 Jahren Pause möchte man 2018/19 endlich wieder Pokalsieger werden.

Die Stars im Trikot von FC Bayern München 2019

Der FC Bayern hat schon seit vielen Jahren und Jahrzehnten stets die größten Namen im deutschen Fußball unter Vertrag. Dies ist auch im Spieljahr 2019 noch wahr. Spieler wie Manuel Neuer (Trikotnummer 1), Robert Lewandowski (Trikotnummer 9), James Rodruigez (Trikotnummer 11) zählen zu den bekanntesten und wertvollsten Spielern der Bundesliga. Auch Neuzugänge wie die beiden jungen Nationalspieler Serge Gnabry (Rückennummer 22) und Leon Goretzka (Rückennummer 18) haben sich gut in die Mannschaft eingefügt und könnten auf lange Sicht zum Kern des Mittelfelds werden. Bayern möchte wie auch in den letzten Jahren den Kern der Nationalmannschaft stellen und somit eine gut eingespielte Truppe mit vielen deutschen Spielern auf den Platz schicken.

Die aktuellen Rückennummern 2019 von FC Bayern

RNNamePositionGeb. / AlterNat.Marktwert
1Manuel NeuerTorwart27.03.1986 (32)Deutschland22,00 Mio. €
26Sven UlreichTorwart03.08.1988 (30)Deutschland4,50 Mio. €
36Christian FrüchtlTorwart28.01.2000 (19)Deutschland500 Tsd. €
39Ron-Thorben HoffmannTorwart04.04.1999 (19)Deutschland150 Tsd. €
4Niklas SüleInnenverteidiger03.09.1995 (23)Deutschland50,00 Mio. €
5Mats HummelsInnenverteidiger16.12.1988 (30)Deutschland40,00 Mio. €
17Jérôme BoatengInnenverteidiger03.09.1988 (30)Deutschland30,00 Mio. €
27David AlabaLinker Verteidiger24.06.1992 (26)Österreich55,00 Mio. €
32Joshua KimmichRechter Verteidiger08.02.1995 (24)Deutschland60,00 Mio. €
13RafinhaRechter Verteidiger07.09.1985 (33)Brasilien Deutschland3,50 Mio. €
8Javi MartínezDefensives Mittelfeld02.09.1988 (30)Spanien30,00 Mio. €
6ThiagoZentrales Mittelfeld11.04.1991 (27)Spanien Brasilien60,00 Mio. €
24Corentin TolissoZentrales Mittelfeld03.08.1994 (24)Frankreich Togo45,00 Mio. €
18Leon GoretzkaZentrales Mittelfeld06.02.1995 (24)Deutschland40,00 Mio. €
35Renato SanchesZentrales Mittelfeld18.08.1997 (21)Portugal Sao Tome und Principe20,00 Mio. €
11James RodríguezOffensives Mittelfeld12.07.1991 (27)Kolumbien65,00 Mio. €
37Meritan ShabaniOffensives Mittelfeld15.03.1999 (19)Deutschland350 Tsd. €
29Kingsley ComanLinksaußen13.06.1996 (22)Frankreich Guadeloupe50,00 Mio. €
22Serge GnabryLinksaußen14.07.1995 (23)Deutschland Elfenbeinküste40,00 Mio. €
19Alphonso DaviesLinksaußen02.11.2000 (18)Kanada Liberia10,00 Mio. €
7Franck RibéryLinksaußen07.04.1983 (35)Frankreich4,00 Mio. €
10Arjen RobbenRechtsaußen23.01.1984 (35)Niederlande5,00 Mio. €
20Woo-yeong JeongRechtsaußen20.09.1999 (19)Südkorea700 Tsd. €
25Thomas MüllerHängende Spitze13.09.1989 (29)Deutschland40,00 Mio. €

Das aktuelle FC Bayern Trikot 2019

Der FC Bayern tritt in der Saison 2018/19 zu hause wieder traditionell in rot auf. Auf dem vom deutschen Trikothersteller Adidas designten Trikot sind dabei neben ihrem eigenen Logo auf der Brust auch der Werbeschriftzug des Hauptsponsors, der deutschen Telekom, und das Vereinswappen des FC Bayern mit den 4 Meistersternen zu sehen. Das Trikot selbst hat in den Stoff eingearbeitete Rautenmuster in verschiedenen Rottönen und die markanten drei weißen Streifen von Adidas auf den Schultern. Der Wunsch der Fans nach “echten” rot-weißen Trikots klingt jedoch weiterhin laut in den Ohren der Chefs des FCB Ulli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge. Vielleicht kommen sie gemeinsam mit Adidas ja dem Wunsch in der nächsten Saison nach.

Das Mintgrüne Auswärtstrikot der Bayern wurde, im Gegensatz zu seinem Heim Pendant, von den Fans nicht gerade gut aufgenommen. Viele der Fans waren anfangs nicht überzeugt von der mutigen Farbwahl von Ausrüster Adidas. Nach knapp einer Saison haben sich die Gemüter jedoch beruhigt und viele Fans haben gelernt das Trikot in seiner ganzen Einzigartigkeit zu tolerieren und vielleicht sogar zu mögen. Es wird spannend sein zu sehen was sich der FCB und Adidas zur nächsten Saison ausdenken werden.

Aufstellung und Taktik des FC Bayern

Bayerns neuer Trainer Nico Kovac stand vor der Saison vor einer echten Mammutaufgabe. Er musste Trainerlegenden wie Jupp Heynckes, Carlo Ancelotti und Pep Guardiola auf dem äußerst heißen Trainerstuhl der Bayern ablösen. Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit scheint Kovac nun mit einem 4-3-3 System bei den Bayern seine taktische Ausrichtung gefunden zu haben. Besonders das Mittelfeld um Thiago, Goretzka und James ist dabei oft zugleich Schwachpunkt und große Stärke in einem. Die offensive Genialität der drei Spieler ist nicht von der Hand zu weisen, jedoch merkt man den Ausfall von Javi Martinez als Abräumer in der Defensive auch deutlich beim Spiel des Bayernmittelfelds gegen den Ball.