Super bowl 2021 🏈 im American Football – Trikots, Teams & Trikotnummern

Der Super bowl LV 2021

Am Sonntag den 7. Februar 2021 steigt die größte American Football-Party des Jahres. Im Super bowl LV – so lautet der offizielle Name der 2021er-Auflage des NFL Finals – trifft der Titelverteidiger von 2020 Kansas City Chiefs auf die Tampa Bay Bucchaneers. Im Jahr 2021 wird der 55. Super bowl der Geschichte ausgetragen, das 55. Endspiel des Footballs! Deutsche Fans müssen allerdings die nacht durchmachen, denn der Anstoß ist erst um 00:30 Uhr Deutscher Zeit, zu sehen auf Prosieben und auf dazn im Internet! Die Halbzeitshow mit dem kanadischer R&B-/Hip-Hop-Singer weeknd wird wieder ein echtes Highlight sein!

Die Tampa Bay Buccaneers gewinnen den Super Bowl LV 2021!

Der Titelverteidiger von 2020 ist geschlagen! Das 31:9 der Tampa Bay Buccaneers im Super Bowl LV gegen Titelverteidiger Kansas City fiel überraschend deutlich aus. Tampas Star-Quarterback Tom Brady gewinnt seinen siebten Super-Bowl-Titel. Sein jüngerer Quarterback-Gegenspieler Patrick Mahomes enttäuscht, ist aber ein guter Verlierer! Der 43jährige Brady hat erneut gezeigt, dass er nicht zum alten Eisen gehört. Matchwinner war auch Rob Gronkowski mit der Trikotnnummer 87, der zwei Touchdowns beisteuerte.

Der Superbowl 2021 - wird sagen dir alles zu den Rückennummern!
Der Super bowl 2021 – wird sagen dir alles zu den Rückennummern!

55. Super bowl – Duell der Generationen

Beim 55. Super bowl kommt es zum Aufeinandertreffen der zwei besten Quarterbacks der Liga und gleichzeitig zum Aufeinandertreffen des GOAT (Greatest of All Time) und dem vermeintlich besten QB der Liga. Die Kansas City Chiefs sind Titelverteidiger, der Gegner heisst Tampa Bay Bucchaneers – das Endspiel im American Football 2021! Dieses Mal übrigens mit 22.000 Zuschauern und Fans im Stadion der Bucs in Tampa, dem diesjährigen Austragungsort des Finales.

Auf der einen Seite der 43-jährige Tom Brady, der in seinem ersten Jahr bei den Bucchaneers gleich in den Super bowl kam. Und auf der anderen Seite der erst 25-jährige Patrick Mahomes, der in Bradys Fußstapfen treten könnte. Mahomes und die Chiefs waren bereits 2020 im Super bowl und konnten sich da gegen die San Francisco 49ers durchsetzen. Tom Brady hat mit seinen sechs Super bowl-Siegen als Starter so viele Titel geholt, wie kein anderer Quarterback vor ihm.

Super Bowl LV
DatumMontag, 08.02.2021
Uhrzeit00:30 Uhr
FinalistenKansas City Chiefs 🆚 Tampa Bay Buccaneers
TVProSieben
Patrick Mahomes (links) mit der Trikotnummer 15, Tom Brady mit der Nummer 12 (Fotos Wikipedia/Depositphotos)
Patrick Mahomes (links) mit der Trikotnummer 15, Tom Brady mit der Nummer 12 (Fotos Wikipedia/Depositphotos)

Mehr Infos zum American Football und den Kansas City Chiefs auf die Tampa Bay Bucchaneers Rückennummern:

Kansas City Chiefs Trikotnummern:

RNNamePos.LandGeburtstag
15Patrick Mahomes IIQBUSA17.09.1995
73Nick AllegrettiOffUSA21.04.1996
26Le'Veon BellOffUSA18.02.1992
79Yasir DurantOffUSA21.05.1998
25Clyde Edwards-HelaireOffUSA11.04.1999
72Eric FisherOffUSA05.01.1991
17Mecole HardmanOffUSA12.03.1998
10Tyreek HillOffUSA01.03.1994
48Nick KeizerOffUSA02.05.1995
87Travis KelceOffUSA05.10.1989
67Daniel KilgoreOffUSA18.12.1987
70Kelechi OsemeleOffUSA24.06.1989
13Byron PringleOffUSA17.11.1993
74Martinas RankinOffUSA20.10.1994
62Austin ReiterOffUSA27.11.1991
75Mike RemmersOffUSA11.04.1989
11Demarcus RobinsonOffUSA21.09.1994
71Mitchell SchwartzOffUSA08.06.1989
83Ricky Seals-JonesOffUSA15.03.1995
42Anthony ShermanOffUSA11.12.1988
34Darwin ThompsonOffUSA12.02.1997
14Sammy WatkinsOffUSA14.06.1993
31Darrel WilliamsOffUSA15.04.1995
61Stefen WisniewskiOffUSA22.03.1989
77Andrew WylieOffUSA19.08.1994
82Deon YelderOffUSA06.03.1995
30Deandre BakerDefUSA04.09.1997
21Bashaud BreelandDefUSA30.01.1992
30Alex BrownDefUSA30.08.1996
94Taco CharltonDefUSA07.11.1994
55Frank ClarkDefUSA14.06.1993
59Omari CobbDefUSA31.05.1997
51Michael DannaDefUSA01.12.1997
27Rashad FentonDefUSA17.02.1997
50Willie Gay JrDefUSA15.02.1998
20Antonio HamiltonDefUSA24.01.1993
47Darius HarrisDefUSA17.01.1996
53Anthony HitchensDefUSA10.06.1992
96Braxton HoyettDefUSA05.02.1996
95Chris JonesDefUSA03.07.1994
29Thakarius KeyesDefUSA11.09.1997
92Tanoh KpassagnonDefUSA14.06.1994
45Chris LammonsDefUSA31.01.1996
32Tyrann MathieuDefUSA13.05.1992
56Ben NiemannDefUSA27.07.1995
91Derrick NnadiDefUSA09.05.1996
44Dorian O'DanielDefUSA04.09.1994
97Alex OkaforDefUSA08.02.1991
64Mike PennelDefUSA09.05.1991
99Khalen SaundersDefUSA09.08.1996
38L'Jarius SneedDefUSA21.01.1997
49Daniel SorensenDefUSA05.03.1990
22Juan ThornhillDefUSA19.10.1995
35Charvarius WardDefUSA16.05.1996
90Tim WardDefUSA11.08.1997
23Armani WattsDefUSA19.03.1996
98Tershawn WhartonDefUSA25.06.1998
54Damien WilsonDefUSA28.05.1993
4Chad HenneQBUSA02.07.1985
7Harrison ButkerSpecUSA14.07.1995
5Tommy TownsendSpecUSA12.11.1996
41James WinchesterSpecUSA06.08.1989
Andy ReidHCUSA19.03.1958
Eric BieniemyOCUSA15.08.1969
Steve SpagnuoloDCUSA21.12.1959

Tampa Bay Buccaneers Trikotnummern:

RNNamePos.LandGeburtstag
12Tom BradyQBUSA03.08.1977
82Antony AuclairOffKanada28.05.1993
44Kenjon BarnerOffUSA28.04.1989
84Cameron BrateOffUSA03.07.1991
81Antonio BrownOffUSA10.07.1988
65Alex CappaOffUSA27.01.1995
13Mike EvansOffUSA21.08.1993
28Leonard FournetteOffUSA18.01.1995
5John FranklinOffUSA21.09.1994
14Chris GodwinOffUSA27.02.1996
15Cyril GraysonOffUSA05.12.1993
87Rob GronkowskiOffUSA14.05.1989
73Joe HaegOffUSA11.03.1993
80O.J. HowardOffUSA19.11.1994
88Tanner HudsonOffUSA12.11.1994
66Ryan JensenOffUSA27.05.1991
18Tyler JohnsonOffUSA25.08.1998
27Ronald JonesOffUSA03.08.1997
22T.J. LoganOffUSA03.09.1994
74Ali MarpetOffUSA17.04.1993
25LeSean McCoyOffUSA12.07.1988
85Jaydon MickensOffUSA21.04.1994
10Scott MillerOffUSA31.07.1997
76Donovan SmithOffUSA23.06.1993
64Aaron StinnieOffUSA18.02.1994
30Ke'Shawn VaughnOffUSA04.05.1997
17Justin WatsonOffUSA04.04.1995
72Josh WellsOffUSA14.02.1991
78Tristan WirfsOffUSA24.01.1999
26Andrew AdamsDefUSA28.10.1992
58Shaquil BarrettDefUSA17.11.1992
41Deone BucannonDefUSA30.08.1992
48Jack CichyDefUSA05.05.1996
43Ross CockrellDefUSA06.08.1991
54Lavonte DavidDefUSA23.01.1990
24Carlton DavisDefUSA31.12.1996
94Khalil DavisDefUSA26.08.1996
35Jamel DeanDefUSA15.10.1996
34Mike EdwardsDefUSA18.05.1996
21Justin EvansDefUSA26.08.1995
92William GholstonDefUSA31.07.1991
49Cam GillDefUSA14.12.1997
95Jeremiah LedbetterDefUSA02.06.1994
96Steve McLendonDefUSA03.01.1986
36Herb MillerDefUSA11.11.1997
51Kevin MinterDefUSA03.12.1990
23Sean Murphy-BuntingDefUSA19.06.1997
98Anthony NelsonDefUSA04.03.1997
56Rakeem Nunez-RochesDefUSA03.07.1993
79Pat O'ConnorDefUSA01.11.1993
90Jason Pierre-PaulDefUSA01.01.1989
53Chapelle RussellDefUSA20.01.1997
29Ryan SmithDefUSA07.09.1993
93Ndamukong SuhDefUSA06.01.1987
50Vita VeaDefUSA05.02.1995
45Devin WhiteDefUSA17.02.1998
33Jordan WhiteheadDefUSA18.03.1997
31Antoine Winfield Jr.DefUSA16.08.1998
11Blaine GabbertQBUSA15.10.1989
4Ryan GriffinQBUSA17.11.1989
8Bradley PinionSpecUSA01.06.1994
3Ryan SuccopSpecUSA19.09.1986
97Zach TrinerSpecUSA30.01.1991
Bruce AriansHCUSA03.10.1952
Byron LeftwichOCUSA14.01.1980
Todd BowlesDCUSA18.11.1963

Football Trikots der beiden Teams

Tom Brady Trikot Rückennummer 12

Patrick Mahomes Trikot Rückennummer 15
Tom Brady Trikot Rückennummer 12Patrick Mahomes Trikot Rückennummer 15

Geschichte des Super bowl

Der erste Super bowl wurde im Jahr 1967 ausgetragen. Bis dahin gab es zwei American Football-Ligen in den USA, die jeweils einen eigenen Champion ausgespielt haben. Die American Football League (AFL) und die National Football League (NFL) konkurrierten damals um das Faninteresse und um die Zuschauer.

Erst im Januar 1967 traten die beiden Meister der Ligen erstmalig gegeneinander, um den „wahren Meister“ zu ermitteln. Vier Jahre lang wurde auf diese Weise der sogenannte AFL-NFL-Champion ausgespielt. 1970 fusionierten die beiden Ligen unter dem Namen NFL. Die AFL wurde zur American Football Conference und die alte NFL zur National Football Conference. Seitdem treffen sich die Conference-Siegern von AFC und NFC im Super bowl und spielen dort den NFL-Meister aus.

Im Laufe der Jahre hat sich das Interesse am Super bowl immer mehr gesteigert. Der Super bowl ist inzwischen auch außerhalb der USA sehr beliebt. Vor allem die Quarterbacks stehen beim American Football im Mittelpunkt. Weitere bekannte Quarterbacks der Geschichte sind zum Beispiel Joe Montana, Jon Elway oder Eli Manning.

NFL-Teams mit den meisten Super bowl-Teilnahmen

Die New England Patriots mit Tom Brady standen insgesamt elf Mal im Finale, sowie die Teams aus Pittsburgh, Dallas und Denver.

NFL-Teams mit den meisten Super bowl-Teilnahmen

Wo findet der Super bowl statt?

Anzahl der Austragungen des Super Bowls von 1967 bis 2021 nach Städten. In Miami fand bisher 11 Mal der Super Bowl statt, 2021 findet es wieder in Tampa statt, wo bisher fünfmal um den Ring des Super bowls gekämpft wurde.

Anzahl der Austragungen des Super Bowls von 1967 bis 2021 nach Städten

Funktionsweise von „Bowls“ im American Football

Die sogenannten Bowl Games haben im American Football eine lange Tradition. Neben den professionellen Bowl Games der NFL, dem Super bowl und dem Allstar-Spiel Pro Bowl, gibt es in den USA viele weitere Bowls.

Generell sind die Bowls besondere Spiele bei denen es oft um einen Meistertitel geht. Manchmal werden die Bowls aber auch einfach nur als Promo-Aktionen beispielsweise bei Spielen im Ausland ausgetragen.

Auf dem Level des in den USA sehr, sehr beliebten College-Football spielen die Bowls eine wichtige Rolle. Dort sind die allerbesten College-Teams vertreten. Der wohl bekannteste ist der Rose Bowl, der seit 1902 ausgespielt wird. Andere Bowls nennen sich Cotton Bowl Classic, Orange Bowl oder Sun Bowl.

Es gab bereits einige Versuche einen nationalen College-Meister auszuspielen. Beispielsweise traten bei der Bowl Championships Series verschiedene Bowl-Sieger gegeneinander an. Seit 2014 spielen mehrere Teams im College Football Playoff National Championship Game den nationalen College-Sieger aus.

Die NFL Rekordmeister

Wer hat am häufigsten den Super Bowl gewonnen?

NFL Rekordmeister

Bedeutung des Super Bowls in den USA

Im Hinblick auf die Bowl-Szene auf College-Level ist es etwas knifflig die Bedeutung des Super bowls für die gesamte USA zu bestimmen. Die College Bowls haben für die Fans oft eine wesentlich wichtigere Bedeutung und können auch von den Zuschauerzahlen her mit dem NFL Super bowl mithalten. Die College Bowls sind deswegen so wichtig, weil die Fans oftmals eine viel stärkere regionale Verbundenheit zu den Teams haben. Der Super bowl ist im Vergleich dazu eher eine Art Mega-Event, welches aber für die „richtig harten Fans“ schon zu kommerzialisiert ist.

Vom sportlichen Wert her ist der Super bowl dennoch höher anzusiedeln, als die College-Wettbewerbe. Schließlich handelt es sich bei der NFL um eine Profiliga und nicht um einen Studentenwettbewerb.

Außerdem hat der Super bowl sozusagen als Aushängeschild des US-Sport im nicht-amerikanischen Ausland eine wesentlich höhere Bedeutung. Wer außerhalb der USA an American Football denkt, hat zu allererst den Super bowl im Kopf und nicht einen regionalen College Bowl. Daher hat der Super bowl natürlich auch für die USA selbst eine sehr große Bedeutung, weil der Super bowl nun mal das internationale Event ist.

Die Halbzeitshow des Super bowl

Neben der amerikanischen Nationalhymne (Der „national anthem“) vor dem Match erfreut sich die Halbzeitshow des Super bowl einer hohen Beliebtheit und ist fast bekannter als das rahmengebende Sportevent. Das jährliche Highlight der Halbzeitshow ist eine musikalische Performance, die von immer wechselnden Künstlern dargeboten wird. Nur die legendärsten und bekanntesten Künstler dürfen bei einer Super bowl Halbzeitshow auftreten – mit dabei waren unter anderem bereits Coldplay, Madonna, Beyoncé, Justin Timberlake und Lada Gaga. 2020 waren dies Shakira und J.Lo.

Bei der Super bowl Halbzeitshow 2021 wird The Weeknd auftreten, der mit dem Song „Blinding Lights“ den erfolgreichsten Hit von 2020 im Programm hat. Der große Auftritt des Kanadiers beim Super bowl LV wird also in die Richtung RnB und Hip-Hop gehen.

Ein weiteres wichtiges Element sind die eigens für die Halbzeit des Super bowl produzierten TV-Spots, die die Zuschauer in Deutschland leider nicht sehen können. Die TV-Spots während der Super bowl-Halbzeitpause gelten als die teuersten TV-Werbespots des ganzen Jahres. Hier eine Auswahl der einfallsreichsten Spots für die mehrere hundert Tausend EUR Produktionskosten anstehen und mehrere Millionen US-Dollar ausgegeben werden bei der Ausstrahlung. Beliebt sind Autohersteller (Toyota) und Unternehmen aus der Getränkebranche (Budweise, Pepsi) sowie Lieferdienste wie Walmart oder Uber.

 

TV Livestream Wann und wo kann den Super bowl 2021 sehen?

Der Super bowl zwischen den Kansas City Chiefs und den Tampa Bay Bucchaneers läuft in Deutschland auf Pro7 und auf DAZN. Der Start der Übertragung auf Pro7 ist am Sonntag, den 7. Februar um 22.40 Uhr. Auf DAZN geht es am Montag um 0:30 Uhr los

Es gibt auch z.B. bei Pro7 direkt die Möglichkeit via Internet-Stream nach kostenloser Registrierung die Übertragung von Pro7 anzuschauen. Lange Zeit hat auch ran Sat1 die Übertragung in Deutschland übernommen.

Scroll to Top