Spanien Rückennummer bei der EM 2020

Spaniens Nationalmannschaft hat in den letzten Jahren einen gewaltigen Umbruch erlebt. Nach mehreren eher enttäuschenden Turnieren in den letzten Jahren will die Mannschaft von Trainer Luis Enrique nun bei der Europameisterschaft 2020 wieder voll durchstarten. Wir werfen einen Blick auf das Team, die Trikots, Rückennummern, Nationalspieler und vieles mehr.

Andrés Iniesta bei der Fußball WM 2014 mit der Rückennummer 6 im spanischen Trikot (Foto Shutterstock)
Andrés Iniesta bei der Fußball WM 2014 mit der Rückennummer 6 im spanischen Trikot (Foto Shutterstock)

Die EM 2020 Qualifikation

Spanien wurde in der EM 2020 Qualifikation in Gruppe F gelost. Dort trifft man auf die Mannschaften aus Schweden, Norwegen, Rumänien, Malta und die Färöer Inseln. In ihrer Gruppe gelten die Spanier als klare Favoriten auf den direkten Einzug in die Endrunde der EM. Die größte Herausforderung für die Spanier dürften hierbei die Länderspiele gegen die Auswahl aus Schweden sein welche am 10.  Juni und 15. Oktober stattfinden werden. An Spaniens Qualifikation bestehen für Fans und Experten gleichermaßen kaum Zweifel.

EM Quali Gruppe H Tabelle

Nr.LandSp.GUVToreTDPkt.
1🇪🇸 Spanien22004:136
2🇸🇪 Schweden21105:414
3🇷🇴 Rumänien21015:323
4🇲🇹 Malta21012:313
5🇳🇴 Norwegen20114:5-11
6🇫🇴 Färöer-Inseln20022:6-40

Das war die EM 2016 für Spanien

Spanien qualifizierte sich recht souverän für die EM 2016. Bei der Endrunde des Turniers in Frankreich traf man in Gruppe D auf die Mannschaften aus Kroatien, Tschechien und der Türkei. In einer recht spannenden Gruppenphase konnte Spanien sich nicht als Gruppensieger sondern nur als Zweiter hinter den Kroaten für das Achtelfinale qualifizieren. Im Achtelfinale wartete deshalb bereits ein echter Brocken auf die Weltmeister von 201: Italien. In einem spannenden Spiel konnten die Spanier Italiens Abwehr nicht bezwingen und schieden nach einer 0:2 Niederlage früh aus dem Turnier aus.

Sergio Ramos im spanischen WM Trikot mit der Rückennummer 15. (Foto Shutterstock)
Sergio Ramos im spanischen WM Trikot mit der Rückennummer 15. (Foto Shutterstock)

Die Stars in Spaniens Nationalmannschaft

Spanien hat den nötigen Umbruch in den letzten Jahren geschafft, nun muss nur der Erfolg sich noch einstellen. Die letzte Weltmeisterschaft kam dabei für die Iberer scheinbar noch zu früh für die Nationalelf die auch oft Furia Roja genannt wird. Bei der EM 2020 soll sich das, am besten mit einem erneuten Titelgewinn, wieder ändern. Auf dem Papier haben die Iberer eine außerordentlich talentierte Mannschaft, die sich auch vor den besten Teams der Welt nicht verstecken muss. Spieler wie Saul (Rückennummer 6, Atletico Madrid), Marco Asensio (Rückennummer 10, Real Madrid) oder Isco (Rückennummer 22, Real Madrid) sind im europäischen Spitzenfussball fast jedem bekannt und alle drei sind aktuell im besten Fussballeralter. Das Team hat mit Spielern wie Kapitän Sergio Ramos viel Erfahrung auf der einen Seite und mit Spielern wie Dani Ceballos und Rodrigo junge Wilde auf der anderen.

Die aktuellen Rückennummern 2019 von Spanien

RNNamePositionAlterVereinMarktwert
1David de GeaTorwart28Manchester United70,00 Mio. €
13KepaTorwart24FC Chelsea55,00 Mio. €
23Pau LópezTorwart24Real Betis Sevilla20,00 Mio. €
4Iñigo MartínezInnenverteidiger27Athletic Bilbao32,00 Mio. €
15Sergio RamosInnenverteidiger32Real Madrid30,00 Mio. €
12Mario HermosoInnenverteidiger23Espanyol Barcelona20,00 Mio. €
2Diego LlorenteInnenverteidiger25Real Sociedad San Sebastián17,50 Mio. €
18Jordi AlbaLinker Verteidiger29FC Barcelona70,00 Mio. €
3José GayàLinker Verteidiger23FC Valencia40,00 Mio. €
19Jonny CastroLinker Verteidiger24Wolverhampton Wanderers12,00 Mio. €
20Sergi RobertoRechter Verteidiger27FC Barcelona55,00 Mio. €
14César AzpilicuetaRechter Verteidiger29FC Chelsea40,00 Mio. €
5Sergio BusquetsDefensives Mittelfeld30FC Barcelona75,00 Mio. €
16RodriDefensives Mittelfeld22Atlético Madrid50,00 Mio. €
6Saúl ÑíguezZentrales Mittelfeld24Atlético Madrid90,00 Mio. €
8Dani CeballosZentrales Mittelfeld22Real Madrid20,00 Mio. €
22IscoOffensives Mittelfeld26Real Madrid75,00 Mio. €
21Pablo FornalsOffensives Mittelfeld22FC Villarreal30,00 Mio. €
10Marco AsensioLinksaußen23Real Madrid80,00 Mio. €
11SusoRechtsaußen25AC Mailand50,00 Mio. €
15Brais MéndezRechtsaußen22Celta Vigo20,00 Mio. €
7Álvaro MorataMittelstürmer26Atlético Madrid50,00 Mio. €
9RodrigoMittelstürmer27FC Valencia30,00 Mio. €
17Iago AspasMittelstürmer31Celta Vigo25,00 Mio. €

Das EM 2020 Trikot von Spanien

Spanien wird, wie auch bei den letzten WM und EM Turnieren, vom deutschen Trikothersteller Adidas mit Trikots versorgt werden. Die neuen Heimtrikots und Auswärtstrikots für die EM 2020 sind dabei aktuell noch nicht bekannt. Deshalb werden die Spanier einen großen Teil ihrer EM 2020 Qualifikation in den WM 2018 Trikots bestreiten. Die neuen Trikots werden vorraussichtlich spät im Sommer oder Herbst 2019 offiziell vorgestellt werden.

Das Heimtrikot wird dabei sicherlich wieder die Kernfarben der spanischen Flagge und des Verbandes rot und gold tragen. Es scheint durchaus möglich, dass Adidas auch bei der EM 2020 wieder ein Trikot mit einem retro Thema wie bei der letzten WM aufwarten könnte.

Das aktuelle Spanien Trikot 2019

Das neue Auswärtstrikot der Spanier wird aller Wahrscheinlichkeit nach wieder etwas extravaganter ausfallen. Adidas scheint bei den Auswärtstrikots ihrer Mannschaften viel freie Hand zu haben und versucht gerne auch einmal interessante und neue Muster, Farbkombinationen und Designs anzuwenden. Wichtig wird auch sein, dass Adidas sich eine bessere Grafik für die Namen und Trikotnummern der Spieler als bei der letzten Weltmeisterschaft ausdenkt. Die letzten Trikotnummern sorgten für eine kleine Kontroverse bezüglich der Lesbarkeit.

Die Aufstellung und Taktik von Spanien

Nachdem die Ära von Tiki Taka mit dem Generationenwechsel in Spanien scheinbar ein Ende gefunden hat wird sich Trainer Luis Enrique ein neues System ausdenken müssen. Aktuell Spielt er oftmals mit einem recht offensiv und auf Gegenpressing ausgelegten 4-3-3 System. Dabei kommen Spielern wie Ceballos, Rodrigo und Asensio im zentralen Mittelfeld extrem wichtige Rollen zu. Sie müssen das Spiel leiten und verlagern aber auch sehr offensiv und clever im Gegenpressing agieren. Es wird spannend sein ob das System und die Aufstellung der Spanier wieder ähnlich revolutionär sein wird wie das Tiki Taka System der letzten goldenen Generation.