Deutschland Rückennummer bei der EM 2020 – das Deutschland Trikot 2020

Die deutsche Nationalmannschaft geht mit einigem an Druck in die EM-Qualifikation und wohl auch in das Turnier im Sommer 2020. Der Weltmeister von 2014 und Bundestrainer Jogi Löw sind in der Bringschuld die katastrophale Weltmeisterschaft 2018 in Russland vergessen zu machen. Das Team im weißen Adidas Trikot muss sich seinen Platz an der Weltspitze nun wieder  mühsam erarbeiten und dabei auch noch einen kleinen Generationenwechsel vollziehen. Wir werfen einen Blick auf die wichtigsten Fakten zur DFB Auswahl.

Joachim Löw in der DFB Pressekonferenz - in der EM 2020 Qualifikation steht er gewaltig unter Druck. (Shutterstock/Tomasz Bidermann)
Joachim Löw in der DFB Pressekonferenz – in der EM 2020 Qualifikation steht er gewaltig unter Druck. (Shutterstock/Tomasz Bidermann)

EM 2020 Qualifikation für Deutschland

Die deutsche Nationalmannschaft wurde für die EM Qualifikation 2020 in eine Gruppe mit den Mannschaften aus den Niederlanden, Nordirland, Estland und Weißrussland gelost. In Gruppe C qualifizieren sich dabei die ersten beiden Mannschaften direkt für das auf 24 Mannschaften erweiterte Turnier. Deutschland und unsere Nachbarn aus Holland gelten dabei als ganz klare Favoriten. Sollte der DFB es verpassen unter die ersten zwei Mannschaften zu kommen ist man sicher ausgeschieden. Da man in der UEFA Nations League nicht überzeugen konnte hat man keinen Platz in den Playoffs bekommen.

EM 2020 Quali Gruppe C Tabelle

Stand: 08.Juni 2019
Nr.LandSp.GUVToreTDPkt.
1🍀 Nordirland44007:2+512
3🇩🇪 Deutschland330013:2+119
2🇳🇱 Niederlande21016:3+33
4🇧🇾 Weißrussland40041:9-80
5🇪🇪 Estland30031:12-110

Die EM 2016 für Deutschland

Bei der letzten Europameisterschaft hat es die deutsche Mannschaft immerhin bis ins Halbfinale geschafft. Auf dem Weg dorhin gewann Deutschland seine Gruppe gegen Nordirland, Polen und die Ukraine und besiegte die Slowakei und Italien in der KO-Phase. In der Runde der letzten 4 scheiterte man unglücklich, aber schlussendlich verdient an der jungen und aufstrebenden französischen Nationalmannschaft.

Manuel Neuer mit der Rückennummer 1 beim 1.WM-Spiel gegen Mexiko am 17.6.2018 (Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com)
Manuel Neuer mit der Rückennummer 1 beim 1.WM-Spiel gegen Mexiko am 17.6.2018 (Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com)

Die Stars der deutschen Nationalmannschaft

Der DFB hat trotz der Rücktritte der letzen Jahre immer noch viele Stars in seinen Reihen. Spieler wie Toni Kroos mit der Rückennummer 8 oder die Nummer 11, Marco Reus sind international berühmt und sehr gefragt. Ein Star für die Zukunft der bislang noch nicht zu sich selbst im Trikot der Nationalmannschaft gefunden hat ist Leroy Sané. Der junge Linksaußen mit der Nummer 19 von Manchester City ist zwar mit 100 Millionen Euro Marktwert der teuerste Spieler des DFB, hat sich aber bislang noch nicht unersetzlich im Nationaltrikot machen können. Dies soll sich bis zur EM 2020 ändern.

Das ist der WM Kader von Deutschland mit allen Spielernamen und Rückennummern 2018.
Das ist der WM Kader von Deutschland mit allen Spielernamen und Rückennummern 2018.

Die aktuellen Spielernummern/Rückennummern der Nationalspieler von Deutschland

#NamePositionAlterVereinMarktwert
12Bernd LenoTorwart26FC Arsenal25,00 Mio. €
1Manuel NeuerTorwart32FC Bayern München22,00 Mio. €
22Kevin TrappTorwart28Eintracht Frankfurt10,00 Mio. €
15Niklas SüleInnenverteidiger23FC Bayern München50,00 Mio. €
16Antonio RüdigerInnenverteidiger25FC Chelsea45,00 Mio. €
5Mats HummelsInnenverteidiger30FC Bayern München40,00 Mio. €
2Thilo KehrerInnenverteidiger22FC Paris Saint-Germain35,00 Mio. €
4Matthias GinterInnenverteidiger25Borussia Mönchengladbach35,00 Mio. €
17Jonathan TahInnenverteidiger22Bayer 04 Leverkusen32,00 Mio. €
3Jonas HectorLinker Verteidiger281.FC Köln12,50 Mio. €
18Joshua KimmichRechter Verteidiger23FC Bayern München60,00 Mio. €
21Sebastian RudyDefensives Mittelfeld28FC Schalke 0414,00 Mio. €
8Toni KroosZentrales Mittelfeld29Real Madrid80,00 Mio. €
6Leon GoretzkaZentrales Mittelfeld23FC Bayern München40,00 Mio. €
14Nico SchulzLinkes Mittelfeld25TSG 1899 Hoffenheim20,00 Mio. €
23Kai HavertzOffensives Mittelfeld19Bayer 04 Leverkusen65,00 Mio. €
11Marco ReusOffensives Mittelfeld29Borussia Dortmund50,00 Mio. €
7Julian DraxlerOffensives Mittelfeld25FC Paris Saint-Germain30,00 Mio. €
19Leroy SanéLinksaußen23Manchester City100,00 Mio. €
10Julian BrandtLinksaußen22Bayer 04 Leverkusen40,00 Mio. €
20Serge GnabryLinksaußen23FC Bayern München40,00 Mio. €
13Thomas Müllerängende Spitze29FC Bayern München40,00 Mio. €
9Timo WernerStürmer22RasenBallsport Leipzig65,00 Mio. €

Das EM 2020 Deutschland Trikot

Die deutsche Nationalmannschaft wird auch bei der anstehenden EM 2020 und der Qualifikation in ihre Länderspiele in Trikots des deutschen Sportartikelherstellers Adidas bestreiten. Die Mannschaft von Trainer Jogi Löw wird dabei große Teile der Quali in den alten WM 2018 Heimtrikots und Auswärtstrikots von Adidas bestreiten. Die Marke mit den drei Streifen wird voraussichtlich im Sommer 2019 mit den neuen Deutschlandtrikot 2020 Heimtrikots und gegen Ende 2019 mit den neuen Designs für das Auswärtstrikot aufwarten.

Toni Kroos mit der Rückennummer 8 beim 1.WM-Spiel gegen Mexiko am 17.6.2018 (Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com)
Toni Kroos mit der Rückennummer 8 beim 1.WM-Spiel gegen Mexiko am 17.6.2018 (Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com)

Das neue Trikot für Heimspiele wird sicherlich wieder die Grundfarbe weiß haben und dabei einige schwarze und schwarz-rot-goldene Applikationen aufweisen. Ob man wie beim letzten Trikot wieder Inspiration aus ikonischen Trikots der 1990er Jahre ziehen wird ist bislang noch unbekannt. Das Auswärtstrikot wird aller Voraussicht nach wieder in der Farbe des DFB, grün, gestaltet sein. Sicher dürfte sein, dass man sich ein neues und besser lesbares Design für die Rückennummern aussuchen dürfte nachdem das letzte Design von Anfang an deutlich in der Kritik stand.

Thomas Müller mit der Rückennummer 13 beim 1.WM-Spiel gegen Mexiko am 17.6.2018 (Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com)
Thomas Müller mit der Rückennummer 13 beim 1.WM-Spiel gegen Mexiko am 17.6.2018 (Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com)

Aufstellung und Taktik von Deutschland

Bundestrainer Löw scheint sich auf das flache 3-4-3 System als neue taktische Variante festgelegt zu haben. Auch eine Berufung von Joshua Kimmich zum zentral-defensiven Mittelfeldspieler zeichnete sich in den letzten Monaten immmer mehr ab. Ob man mit diesem System, ohne echte weltklasse Außenverteidiger wirklich Erfolg haben kann steht dabei noch in den Sternen. Auch in der Abwehr gibt es dabei einige Fragezeichen. Eine Dreierkette ohne Außenverteidiger erfordert schnelle und gut eingespielte Innenverteidiger. Da sowohl Boateng als auch Hummels aktuell nicht mehr als die schnellsten gelten und auch oftmals verletzungsbedingt ausfallen könnte es recht schnell auf junge Spieler wie Rüdiger, Süle und Ginter ankommen. In der Offensive könnten junge Nationalspieler wie Serge Gnabry und Julian Brandt zu weiteren Einsätzen in Länderspielen kommen. Durch den Generationenwechsel in der Mannschaft wird im Mittelfeld Julian Draxler, Joshua Kimmich und Leon Goretzka trotz ihres jungen Alters sicherlich eine Führungsrolle zukommen werden.

Die Aufstellung Deutschland gegen Schweden am 17.6.2018
Die Aufstellung Deutschland gegen Schweden am 17.6.2018