Aktuelle Trikots kaufen

Schottland Rückennummer bei der EM 2020

Das EM 2020 Trikot von Schottland wird vom Ausrüster Adidas hergestellt. Das schottische Adidas EM 2020 Heim Trikot hat mit eine dunkelblaue Farbe mit dezenten Querstreifen, die sich in etwas dunkleren Blautönen absetzen. Auf der Brust des Schottland EM 2020 Trikot sind das Adidas Logo in Weiß und das Logo des schottischen Fußballverbands zu sehen. Ein Highlight sind die rot-weißen Ärmelenden, die für einen farblichen Kontrast sorgen. Das EM 2020 Auswärtstrikot Schottlands kommt in Weiß, mit blauen Logos und einem dezenten hellblauen Grafikprint.

Überblick
  • Schottland spielt bei der EM 2020 in Gruppe D, in der ebenfalls England, Kroatien und Tschechien vertreten sind. Wie bereits bei der letzten schottischen EM-Teilnahme 1996 kommt es zum prestigeträchtigen Duell mit Nachbarland England.
  • Die größten schottischen Stars sind bei Clubs in der englischen Premier League aktiv. Der wertvollste Spieler ist Liverpool-Superstar Andrew Robertson mit der Rückennummer 3, der gleichzeitig Kapitän der schottischen Fußball-Nationalmannschaft ist. Weitere Schottland Stars sind Kieran Tierney (Arsenal FC) mit der Rückennummer 6 und Scott McTominay (Manchester United) mit der Nummer 4.
  • Schottland hat sich bei der EM 2020 erst zum dritten Mal für eine Europameisterschaft qualifiziert. Bei der EM 1992 in Schweden spielte das schottische Team in der Vorrunde gegen Deutschland. Bei der EM 2020 könnte Schottland erstmals die Vorrunde überstehen und in die K.O.-Runde einziehen. Auf der FIFA-Weltrangliste liegt Schottland auf dem 48. Platz und damit hinter England (4. Platz), Kroatien (11. Platz) und Tschechien (42. Platz).
  • Die Adidas EM 2020 Trikots von Schottland kommen in den Farben Blau für das Heimtrikot und Weiß für das Auswärtstrikot. Eine Besonderheit sind die Grafikprints, die sich über das gesamte Shirt erstrecken.

 EM 2020 Spielplan von Schottland

Auf dem EM 2020 Spielplan hat Schottland zwei Heimspiele im Glasgower Hampden Park und ein Auswärtsspiel im Londoner Wembley-Stadion. Der Spielort am ersten Spieltag gegen Tschechien ist Glasgow. Das Spiel findet am 14. Juni 2021 um 15 Uhr MESZ statt. Am 18. Juni 2021 um 21 Uhr spielt Schottland in England. Und am dritten Spieltag, dem 22. Juni 2021 um 21 Uhr, geht es wiederum in Glasgow gegen Kroatien.

EM 2020 Gruppe D Tabelle

#MannschaftSp.S.U.N.ToreDif.Pk.
1🇭🇷Kroatien00000:000
2🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Schottland00000:000
3🇨🇿Tschechien00000:000
4🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿England00000:000

EM 2020 Gruppe D Spielplan

DatumTeam 1Erg.Team 2Austragungsort
13.06.2021🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿England-:-🇭🇷Kroatien🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 London
14.06.2021🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Schottland-:-🇨🇿Tschechien🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Glasgow
18.06.2021🇭🇷Kroatien-:-🇨🇿Tschechien🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Glasgow
🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿England-:-🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Schottland🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 London
22.06.2021🇭🇷Kroatien-:-🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Schottland🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Glasgow
🇨🇿Tschechien-:-🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿England🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 London

Die Stars in Schottlands Nationalmannschaft

Der größte Star in der schottischen Fußball-Nationalmannschaft ist der Linksverteidiger Andrew Robertson von Liverpool FC. Der 26-Jährige ist Kapitän des Schottland Teams und kommt ausschließlich auf der linken Außenbahn zum Einsatz. Je nach Formation spielt Robertson als Linksverteidiger in der Viererkette oder etwas weiter vorgeschoben im linken Mittelfeld vor der Dreierkette.

Der schottische Arsenal Star Kieran Tierney kommt normalerweise auch auf der linken Außenbahn zum Einsatz. Da dort aber Robertson gesetzt ist, muss Tierney auf andere Positionen ausweichen. Je nachdem kommt Tierney als Innenverteidiger oder rechter Außenverteidiger zum Einsatz. Der ManU-Star Scott McTominay ist nominell ein Spieler fürs zentrale Mittelfeld. Er spielte aber zuletzt in der UEFA Nations League Ende 2020 als Innenverteidiger.

Die erfahrensten Spieler in der Schottland Nationalmannschaft sind die Torhüter. Die aktuelle Nummer 1 ist 35-jährige David Marshall von Derby County, der sein Debüt für Schottland bereits im Jahre 2004 unter dem damaligen Trainer Berti Vogts feierte.

Die EM 2020 Qualifikation

In der EM 2020 Qualifikation von Schottland holte das Team 15 Punkte aus 10 Spielen und wurde hinter Belgien und Russland Gruppendritter. Insgesamt konnte Schottland fünf Spiele gewinnen und verlor jeweils beide Spiele gegen Belgien und Russland. Direkt am ersten Spieltag verlor Schottland bereits gegen Kasachstan mit 3:0.

Durch den Gruppensieg in Gruppe C1 der Nations League 2018/19 war Schottland aber für die Playoffs spielberechtigt. In Playoff Weg C war Israel der Halbfinalgegner. Schottland setzte sich nach einem 0:0 nach Verlängerung im Elfmeterschießen durch. Im Finale gegen Serbien stand es 1:1 nach Verlängerung. Im entscheidenden Elfmeterschießen gewann abermals Schottland und sicherte sich so das Ticket für die EM 2021 Endrunde.

RundeDatumUhrzeitTeam 1ErgebnisTeam 2
Halbfinale08.10.202020:45🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Schottland 5:3 n.E. Israel 🇮🇱
Halbfinale08.10.202020:45🇳🇴 Norwegen 1:2 n.V.Serbien 🇷🇸
Finale12.11.202020:45🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Schottland ✔️(qualifiziert)1:1 Pen(5:4)Serbien 🇷🇸

Die aktuellen Rückennummern 2021 von Schottland

Die aktuellen Rückennummern 2020 der drei großen Stars sind die Nummer 3 für Andres Robertson, Nummer 4 für Scott McTominay und Nummer 6 für Kieran Tierney.

Ein weiterer bekannter Schottland Star ist der Mittelfeldspieler John McGinn (Aston Villa) mit der Nummer 7. McGinn ist mit sieben Treffern in seinen ersten 29 Einsätzen sehr torgefährlich und traf sogar öfter für die Nationalmannschaft als alle anderen Spieler aus dem schottischen Kader Ende 2020.

Einige Akteure aus dem Sturm Schottlands sind Oliver McBurnie (Sheffield United) mit der Rückennummer 19, Lyndon Dykes (Queens Park Rangers) mit der Rückennummer 9 und Oliver Burke (Sheffield United) mit der Rückennummer 18.

Weiterhin sind drei Spieler beim schottischen Top-Team Celtic Glasgow unter Vertrag. Die Spieler sind Leigh Griffiths mit der Rückennummer 20, Callum McGregor mit der Rückennummer 10 und Ryan Christie mit der Rückennummer 11. Der Mittelfeldspieler mit der Rückennummer 8 ist Ryan Jack, der beim anderen Glasgower Top-Verein Glasgow Rangers spielt. Der Stammtorhüter David Marshall hat die Rückennummer 1 inne.

#SpielerAlterVereinMarktwert
1Marek Rodak 24FC Fulham6,00 Mio. €
23Adam Jakubech 24KV Kortrijk1,00 Mio. €
23Dominik Greif 23Slovan Bratislava1,00 Mio. €
14Milan Skriniar25Inter Mailand50,00 Mio. €
4Martin Valjen25RCD Mallorca5,00 Mio. €
5Lubomir Satka 25Lech Posen1,50 Mio. €
5Norbert Gyomber28US Salernitana 1919500 Tsd. €
16Robert Mazan26FK Mladá Boleslav300 Tsd. €
2Peter Pekarik34Hertha BSC800 Tsd. €
15Lukas Pauschek28Slovan Bratislava450 Tsd. €
15Tomas Hubocan 35Omonia Nikosia300 Tsd. €
22Stanislav Lobotka26SSC Neapel14,00 Mio. €
13Patrik Hrosovsky28KRC Genk4,50 Mio. €
17Marek Hamsik33Dalian Professional4,00 Mio. €
19Juraj Kucka33Parma Calcio 19134,00 Mio. €
6Jan Gregus29Minnesota United FC3,00 Mio. €
8Ondrej Duda261.FC Köln7,00 Mio. €
10Albert Rusnák26Real Salt Lake City2,00 Mio. €
7Tomas Suslov18FC Groningen300 Tsd. €
20Robert Mak29Ferencváros Budapest1,50 Mio. €
21Michal Duris32Omonia Nikosia700 Tsd. €
14Ivan Schranz27FK Jablonec650 Tsd. €
18Samuel Mraz23Zaglebie Lubin600 Tsd. €
11Pavol Safranko26Sepsi OSK Sf. Gheorghe400 Tsd. €

Das war die EM 2016 für Schottland

Bei der EM 2016 war Schottland nicht qualifiziert. Die schottische Mannschaft spielte in der EM Quali-Gruppe D unter anderem gegen Deutschland, Polen und Irland. Schottland wurde in der Gruppe D nur Tabellenvierter und war somit nicht für die Playoffs spielberechtigt, wo damals ausschließlich die besten Tabellendritten teilnehmen durften.

 

Scroll to Top